Pastorale Aufgaben werden in der Evangelischen Kirche von Westfalen im konstruktiven Miteinander von Pfarrerinnen und Pfarrern sowie Diakonen und Gemeindepädagoginnen oder Mitarbeitenden aus Kirchenmusik und Verwaltung/Organisation wahrgenommen. Diese Form einer gleichberechtigten Zusammenarbeit findet in …

Interprofessionellen Pastoralteams

… in Kirchengemeinden und zukünftig auch in funktionalen Diensten, zum Beispiel in Diakoniepfarrämtern oder in der Krankenhaus-, Altenheim- oder anderen Sonderseelsorge statt.

Ein konstruktives Miteinander ist Basis und das Ziel der Interprofessionellen Pastoralteams, die auch ein biblisches Fundament haben – den berühmten Satz des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth:

„Es sind viele Gaben, aber es ist ein Geist!“
1. Korinther 12,4

Auf dieser Website möchten wir Ihnen gerne alle Informationen zu dieser Arbeitsform bereit stellen. Klicken Sie einfach auf die jeweilige Themenüberschrift!

Über vier Jahre hat die Evangelische Kirche von Westfalen in Pilotprojekten erprobt, wie interprofessionelle Zusammenarbeit im pastoralen Arbeitsfeld gelingen kann. Aus dieser Erprobung ist das zukunftsweisende Gesamtkonzept „Interprofessionelle Pastoralteams in der EKvW“ entwickelt worden, das von der Landessynode im Juni 2021 beschlossen wurde. Mehr darüber erfahren:

Zum Hintergrund

 

Hier enthalten Sie Informationen zu den wesentlichen Merkmalen und Qualitätskriterien für ein Interprofessionelles Pastoralteam sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Inhaltliches Konzept

Innere Struktur

Äußere Struktur

 

Was Sie beachten müssen und wie Sie vorgehen können, wenn Sie ein Interprofessionelles Pastoralteam einrichten möchten:

Einrichtung eines IPT

 

Hier finden Sie die wichtigen Dokumente zum Thema:

Gesamtkonzept Interprofessionelle Pastoralteams – Grundentscheidungen

Rundschreiben 28/2021

Meldebogen für ein Interprofessionelles Pastoralteam